26. Insellauf der AOK

31.05.2019

Am kommenden Sonntag, den 2. Juni, laden die AOK und der Poeler SV das inzwischen 26. Mal zum traditionellen Insellauf auf Poel ein. Vielfalt ist Trumpf lautet das Motto, denn die Veranstaltung bietet was für Groß und Klein, Freizeitläufer und ambitionierte Sportler. Jeder kann mitmachen. Im Angebot sind 3 km, 5,2 km und 11,2 km.

 

Der Rundkurs führt durch reizvolle Landschaft der Insel Poel über Feldwege zum Strand und weiter entlang der Küste zum Schwarzen Busch. „Für die meisten Läuferinnen und Läufer ist die Route bereits bekannt“, so Wilfried Beyer vom Poeler SV. Wer neu ist, wird sich gerade auf der 11,2 Kilometer langen Hauptstrecke erfreuen, die seit vorigem Jahr beim ,Schlemmerstübchen’ abbiegt und von dort direkt zum Schwarzen Busch führt. Weiter geht es über Neuhof zum Strand. Allerdings ist der Weg durch das Reetmoor nicht geeignet für Dauerläufer. Um die Querung von Hauptstraßen zu vermeiden, werden die LäuferInnen in Richtung Kaltenhof auf der Asphaltstraße geleitet, vorbei am Kaltenhofer Sportplatz zum hinteren Tor. Die Läufer und Walker, die über die 5,2 Kilometer an den Start gehen, absolvieren zum Teil dieselbe Strecke, die nur einmal im Bereich Schwarzer Busch verkürzt ist. So treffen sich die beiden Strecken wieder an der Promenade Schwarzer Busch. Der Start erfolgt um 10 Uhr am Sportplatz der Kirchdorf-Straße. Das Rennen ist mit dem Cap-Arcona-Gedenklauf und Poeler Abendlauf, Teil des Insel-Apotheke-Lauf-Cups. Wer bei mindestens zwei von den drei Wertungsläufen erfolgreich teilnimmt, kommt in die Cup-Wertung.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 26. Insellauf der AOK