Link verschicken   Drucken
 

Rekorde am Tollensesee

25.06.2019

Die Rekorde auf der Marathonstrecke des Neubrandenburger Tollenseseelauf sind gefallen. Bei der 29. Auflage des "Härtesten im Norden" setzten sich erwartungsgemäß Steffen Justus (LC Rehlingen) und Almut Dreßler (LG Nord Berlin Ultrateam) als Favouriten durch und gewannen den Marathon. 

 

Ex-Weltklassetriathlet Justus gewann in einer sportlichen Zeit von 2:35:55 Stunden und brach somit den alten Rekord aus dem Jahr 2008 um knapp neun Minuten. 

 

Bei den Frauen knackte die mittlerweile neun Jahre alte Rekordmarke Almut Dreßler. Die Deutsche Meisterin über 50 Kilometer gewann in einer Zeit von 3:02:03 Stunden und verbesserte die Marke somit um zehn Minuten. Beide liefen die Strecke zum ersten Mal. 

 

Auch bei den Teilnehmern gab es einen Rekord, denn in diesem Jahr haben so viele Läufer wie noch nie am Tollenseseelauf teilgenommen. Auf der beliebtesten Strecke über zehn Kilometer waren es mehr als 600 Teilnehmer. Insgesamt starteten am Samstag um die 2000 Laufbegeisterte, unteranderem aus Belgien, Dänemark, Eritrea, Frankreich, Honduras, Italien, Japan, Kenia, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Spanien und den USA

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Rekorde am Tollensesee

Laufkalender

Laufkalender