Link verschicken   Drucken
 

Projekt MV läuft

MV läuft! Das große Laufprojekt

Laufen macht Spaß. Laufen macht glücklich. Laufen lässt Pfunde purzeln. Und Laufen ist – das kann man ruhig mal sagen – manchmal einfach nur mega-anstrengend. Kommt Ihnen das alles bekannt vor?

Gemeinsam mit seinen Lesern wollte die Zeitung „Blitz“ die Faszination des Laufens mit vielen seiner Facetten entdecken und die Menschen einladen, dabei zu sein – ob als Läufer oder als Leser.  Gemeinsam mit der AOK Nordost hatte sich BLITZ das Ziel gesetzt im exklusiven Laufprojekt "MV läuft" Menschen in Mecklenburg-Vorpommern fitz zu machen und ins Laufen zu bringen.

Das war "MV läuft"

15 Frauen und Männer hatten sich innerhalb von acht Monaten unter professioneller Begleitung auf den Schweriner Nachtlauf am 11. Mai 2019 vorbereiten. Ganz gleich ob Laufanfänger, dessen Ziel ist es gewesen, beim Nachtlauf die fünf Kilometer zu schaffen, oder der bereits erfahrene Läufer, der über 10, 15 oder gar 20 Kilometer schneller laufen mochte.

So lief das Projekt ab

Piet Könnicke und Diana Heyder von "gotorun" sind in den acht Monaten die persönlichen Trainer aller Teilnehmer gewesen. Diese bekamen individuelle wöchentliche Trainingspläne und hielten über ein Online-Trainingstagebuch Kontakt zu "gotorun".

Außerdem gab es drei Treffen, bei denen die Teilnehmer zunächst ihre Trainer kennenlernten, gemeinsam trainierten und Vorträgen lauschen konnten – zum Beispiel zu den Themen Ernährung und Motivation. Die Treffen waren offen, sodass interessierte Läufer auch teilnehmen konnten.

Das leisteten die Trainer

Das Training der Teilnehmer richtete sich nach ihren Zielen und ihrem aktuellen Fitnesszustand. Die Teilnehmer bekamen genau die Dosis Training, die sie genügend forderte und mit der sie sich Schritt für Schritt verbessern konnten. Gemeinsam mit den Trainern planten sie – auch mit Blick auf ihr Arbeits- und Familienleben – ihr Trainingspensum. Neben dem Trainingsfortschritt war ein weiteres Ziel, dass sie sich gesund - oder vielleicht auch gesünder – fühlen, ein gutes Gefühl für Bewegung und ihren Körper bekommen, bewusster ernähren und auch das ein oder andere Kilo verloren geht.

Das sind die Trainer

Piet Könnicke (49) ist auf der Langstrecke zu Hause. In den 1990er Jahren gehörte der einstige Trainingspartner der Weltklasse-Marathonläuferin Uta Pippig zur deutschen Lauf-Spitze auf der Bahn und bei Straßenläufen. Und noch immer räumt er bei Laufwettkämpfen Preise ab.

Seine Marathon-Bestzeit beträgt 02:21:05 h, den Halbmarathon bewältigte er in einer Spitzenzeit von 01:03:40 h. Seine Bestzeit im 10-Kilometer-Lauf beträgt 28:55 min. Seit mehr als zwölf Jahren gibt Piet Könnicke seine Erfahrungen und sein Wissen als Lauf- und Bewegungstrainer sowie Ernährungsberater weiter.

Die Sportwissenschaftlerin Diana Heyder ist Spezialistin in Fragen der Prävention und Rehabilitation. Als Heilpraktikerin arbeitet sie erfolgreich mit Freizeit- und Spitzensportlern bei Verletzungen und Erkrankungen. Bei "gotorun" ist die mehrfache Siegerin des Swiss Alpin Marathons in Davos sowie des Rennsteiglaufes zudem als Lauftrainerin tätig. 

 

Laufkalender

Laufkalender